24 Juni, 2019

Blog-Hop Pastello Team mit Technikkarten


Heute steht das Thema Technik im Mittelpunkt. Bin selber schon gespannt, was sich alle haben einfallen lassen. Technik-Blog-Hops finde ich immer besonders inspiriend. Oft lerne ich selber was dazu. Bei mir stelle ich Dir das "Maskieren" vor. Eine alte Technik, die ich aber immer mal wieder gerne nutze.


Entschieden habe ich mich für die Gestaltung mit dem Set "Kuhle Grüsse", Seite 24 im Hauptkatalog. Neulich habe ich dazu die alten Bonbons aus der Kindheit gefunden und dachte, da muss eine nette Verpackung zu her. Hier kommt jetzt noch das Innenleben.


Nicht vorhersehbare Innentexte sind einfach witzig. So musste hier auch einer eingestempelt werden. Ich führe Dich jetzt mit vielen Einzelbildern durch den Entstehungsprozess.


Das ist eine Auswahl von den Basismaterialien, die ich verwendet habe. Gestartet bin ich mit dem Innenteil der Bonbons. Dazu schneidest Du Pappe Deiner Wahl in den Maßen 21x25 cm. Das wird rundherum gefalzt bei 1,5 / 3,0 / 4,5 und 6,0 cm. Dann schneidest Du bis zur mittleren Falzlinie die Eckquadrate raus. Siehe das Bild unten.


Du siehst hoffentlich, dass ich an der schmalen Seite auf beiden Seiten, die oberen zwei nochmal gefalzt habe mit einem Abstand von 1,5 cm. Diese schneidest Du später raus und schneidest ferner den einen Seitenteil schräg an. Siehe dazu wieder das nachfolgende Bild an.


Nun muss es geknickt und gefaltet werden, damit sich daraus ein Rahmen ergibt. Falls Du einen Innentext gestalten möchtest, wäre das jetzt ein guter Zeitpunkt. Auf der äußeren letzten Falzlinie bringst Du Doppelklebeband an und klebst nun die Laschen nach innen ein. Für den Umschlag habe ich das Format 13,5 x 20,8 cm geschnitten. Gefalzt bei 9,6 cm an beiden Seiten. Du hast dann mit dem Umschlag ein wenig Luft an den Seiten. Pobier es aus, wie Du es haben möchtest.

So nun kommen wir mal zur "Maskiertechnick". Du stempelst den gewünschten Abdruck wie gewohnt auf Deinen Träger/Karte. Dann stempelst Du das gleiche Motiv auf ein dünnes Blatt Papier. Die meisten verwenden hier "Klebezettel". Ich verwende den besonderen "Scotch-Kleber". So kann ich jedes Papier nutzen und das Objekt klebt auch besser.

Dann wird das Motiv ausgeschnitten und exakt über das andere gestempelte Motiv gelegt/geklebt.  Schau es Dir unten an.Für das Motiv habe ich weißen Cardstock in den Maßen 7,5 x 11,5 cm geschnitten. Der schwarze Cardstock hat die Maße 8 x 12 cm.


Wenn jetzt alles gut abgedeckt ist, kannst Du das nächste Motiv stempeln.


So sieht es aus, wenn Du nun über die Schablonen gestempelt hast. Du kannst die Schablonen mehrfach nutzen. Ich klebe sie meistens in die Innenseite der Boxen. Wenn Du die Schablonen entfernst, sieht es wie unten aus.


Nun wird weiter abgedeckt und Du kannst Dein Motiv so aufsetzen, wie es Dir gefällt. Hier kommt jetzt noch eine zweite Umsetzung.


Ab zu den anderen und weitere Ideen sammeln. Hier kommen die Links zu den Blog`s.

Conni
Yurda - wenn Du der Reihenfolge nach vor gehst
Brigitte
Simone
Waltraud
Maren
Judith